4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



6/05/2014

Unsere derzeitige Freizeitbeschäftigung

Derzeit fließt nun jede freie Minute in den Trailer. Es gibt eine Menge zu tun, da irgendein vorhergehender Besitzer leider nie Wert auf Erhaltung gelegt hat.

Freitag Abend begannen wir an 2 Wänden die Außenverkleidung zu öffnen



Als alles soweit offen war, hat Andreas unter starkem Hustenreiz die verrotete Isolierung rausgepult und dabei kamen auch die verrotenen Pfeiler und Träger gleich mit raus. Vieles löste sich quasi in Einzelteile auf.

Diese 4 Werkzeuge waren dann im Haupteinsatz
- Tischkreissäge
- Stichsäge
- Super-Kleber
- Handkreissäge




Andreas hat neue Träger und Balken eingesetzt, neue Folie, neue Isolierung und dann die Wände wieder geschlossen.

Hier sieht man nochmal schön den verrotetten Boden-Träger







Dafür gingen insgesamt 2 Tage drauf. Ich hab in der Zwischenzeit angefangen, die Schranktüren und Schubladenfronten zu verschönern. Damit war dann mein Wochenende auch rum, aber immerhin seh ich aus wie nach einer Woche Strandurlaub *lach*


Dienstag Abend haben wir dann innen den Teppich schon mal teilweise entfernt, das hässliche Klappsofa abgebaut sowie die Essecke abgebaut. Somit konnten wir dann gucken, wie weit die Innenseite des Ausfahrbaren Teils verrottet ist. Tja, leider ist die komplett hin. Somit muss die gesamte Wand neu gemacht werden, aber immerhin ist der Boden nicht betroffen.







Hier sieht man auch schön, wie die Tapete nach innen gewellt ist, genau wo das Fenster dr drüber endet.



Mittwoch Morgen hatte ich einen Termin beim Oralchirurgen, da mir ein Backenzahn entfernt werden musste, nachdem die Wurzelbehandlung letzte Woche fehlschlug. Da wir somit in der Nähe einiger RV-Händler waren, sind wir somit danach dann gleich noch dahin gefahren, da wir einige Teile brauchten zum versiegeln. Also ab ins Lager


Ich bin zu Hause dann erstmal 4 Stunden schlafen gegangen, da ich wieder Lorazepam vorher genommen hatte (weshalb Andreas mich auch fahren musste). Abends ging es dann weiter mit der Außenseite vom slide-out. Andreas hatte auch hier die Hülle gelöst und all das verrotete Holz etc rausgeholt. Er hat festgestellt, dass alle Fenster nicht isoliert waren und dort immer fein das Regenwasser reinlief. Nun war Hauptaufgabe den unteren Querträger als erstes zu ersetzen.


 unser neu eingesetzter Querträger

und was vom anderen noch übrig war

und Blick von innen


Man konnte aber sofort festestellen, wie der Muff nachließ und auch die Außenhülle in kurzer Zeit getrocknet war. Nun ist der nächste Schritt die Pfosten zu erstzen, wieder neue Dämmfolie + Isolation ran und dann die gesamte Innenwand neu beplanken. Brauch ich mir wenigstens keine Gedanken um die hässliche Tapete dort zu machen, da ja alles abkommt :-).

Und noch wass tolles ist Mittwoch passiert: 1 Jahr nach Meldung eines Defektes am Bosch-Herd wurde tatsächlich das passenden Teil ausgetauscht, 6 Versuche!!! Hier läuft alles ein wenig anders.

3 comments:

  1. Wow......was ein Projekt....... das ist ja eine Generalüberholung!! Wie ihr das alles hinbekommt, dass ist echt klasse. Ich bin schon so gespannt, wenn alles fertig ist.

    Da müsst ihr ja leider eine Menge Geld reinstecken. Hoffentlich ist es immer noch günstiger, als wenn ihr gleich einen Neuen gekauft hättet.

    Dann weiter gute Arbeit :-)

    LG
    Claudia

    ReplyDelete
    Replies
    1. neu kosten die inkl. Steuern ab 30.000 aufwärts. Materialkosten bis jetzt weniger als 100 Dollar. Wir schätzen, ca 1000-1500 Dollar Materialeinsatz, da wir u.a. die 3 Matratzen und die Couch ersetzen und das sind die Preistreiber. Letztendlich hätten wir alle Stoffe/Holzmöbel auch bei einem neuen überholen müssen, da es nicht unser Geschmack wäre. Wir haben das Teil sehr günstig bekommen, sonst hätten wir auch gar nicht überlegt. selbst mit Renovierungen haben wir alles nach 4 Wochen Vollzeit-Nutzung vom Preis wieder raus, wenn wir es mit einem Miet-Trailer in der Hochsaison vergleichen würden. Da kosten die großen Anhänger/RV zwischen 1200 bis 1500 Dollar pro Woche Miete. Und wir können unseren dafür noch ein paar Jahre nutzen.

      Delete
    2. Das ist ja dann doch eine gute Wahl gewesen und ihr macht ja auch gerne selbst was. Das wird super ;-)

      Familienprojekt .......super ......weiter so, ich finde das so toll bei euch ;-)

      Delete