4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



6/30/2014

Badezimmerlampe

Wir haben ja diesen monströsen Spiegel (in Nordamerika leider verbreitet) im Badezimmer. Leider war jemand so clever, aus dem Spiegel eine Öffnung in Größe der angebauten Lampe herauszuschneiden anstatt nur dort, wo die Kabel rauskämen. Die angebaute Lampe war super hässlich und altmodisch und gefiel uns gar nicht. Leider gab es nichts, was dieses Loch abdecken würde. Alle Lampen, die uns gefielen (und selbst, die uns nur ein wenig gefielen, aber immer noch besser als das bisherige gewesen wären) passten nicht über dies Öffnung. Wir haben Lampen über Lampen ausgemessen, viele Lampen mit nach Hause geschleppt und dann doch wieder zu Home Depot etc zurückbringen müssen. Nichts passte.

Ebenso ist es keine Option den Spiegel abzunehmen, da er über die gesamte Größe (ca 2m x 1,50m) an der Wand angeklebt ist. Somit müssten wir ihn rausschneiden und die gesamte Trockenbauwand dahinter also mitentfernen und neu machen, ohne vorher zu wissen, ob evtl. dann Fliesen betroffen sind. Somit standen Nutzen und Aufwand/Kosten nicht in Relation.

Und dann kam der Geistesblitz: wir hatten ja noch Sprühfarbe übrig vom Trailer und im Baumarkt fanden wir ein paar neue Glasaufsätze. Also ging es ab ans Werk: Lampe weiß ansprühen und Glasaufsätze tauschen. Und das ganze war dann somit auch deutlich günstiger, als eine neue Lampe zu kaufen oder gar das Badezimmer deshalb einmal komplett neu zu machen :-)


1 comment:

  1. ... ein gutes Beispiel von "up-cyclen". Sehr gut gelungen!

    Oft gibt es auch über dem Spiegel die Messing-Leiste mit ca. vier bis sechs Glühbirnen im Großformat zum Einschrauben. Somit hattet Ihr hier glatt noch mehr Möglichkeiten/Optionen zur Veränderung. Prima....

    Beste Grüße....

    ReplyDelete