4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



2/27/2017

Konferenz/ conference in Las Vegas

Anfang Februar musste Andreas nach Las Vegas, wo er auf einer Konferenz vor 1000 Leuten sprechen sollte. Ich waere gern mitgeflogen, aber Dominik wollte lieber zur Schule, da er sonst seine Lieblingslehrerin ja drei Tage nicht gesehen haette. Was ist da falsch gelaufen bei meinem Kind ... *seufz*? Somit flog Andreas auch nur fuer eine Nacht, als Familie haetten wir 5 Tage dort verbringen koennen und das auf Firmenkosten. Gut, nicht zu aendern.

In early February Andreas had to fly to Las Vegas. He was scheduled to make a speech at a conference in front of around 1000 people. I would have loved to join but Dominik preferred to go to school since otherwise he would have missed three days with his favorite teacher. What's wrong with my child ... *sigh*? So Andreas went only for one night, as a family we could have stayed 5 days, and all paid by his employer. Well, not going to happen.


Die Konferenz (und Unterbringung) fand im Cosmopolitan statt und als Andreas das erzaehlte, musste ich schmunzeln. Das war genau das Hotel, in welchem wir bei unseren beiden LV-Besuchen immer geparkt haben.

That conference took place at the Cosmopolitan, and when Andreas told me about that I grinned. That was the same Hotel we parked our car at our two visits in LV.

Blick aus dem Hotelfenster/ view from hotel room


innen konnte man vom Bett direkt durch die Glaswand in die Dusche gucken *grins*

inside one could look straight from the bed into the shower

 

Die Dose stand im Zimmer und war so gross wie eine regulaere Cola-Dose, allerdings mit anderem Inhalt :-). Konnte man fuer 20 Dollar kaufen.

The can was inside the room, and had the size of a regular Coke can. But the content was quite different :-). One could purchase it for $20 .




Am ersten Abend ging es dann zu einer Veranstaltung, um die Teilnehmer der Konferenz etc im zwanglosen Rahmen kennenzulernen und Kollegen wiederzutreffen. Das ganze fand da oben auf dem Dach in einem Nachtclub statt.

On the first evening there was a casual meeting at a rooftop Beach Club to get to know the other attendees, and meet some co-workers.





Am Mittwoch Morgen musste Andreas dann auf der Konferenz einen Vortrag halten. Ein paar Kollegen haben Fotos aus dem Livestream gezogen, Andreas ist aber schlecht zu erkennen (der mit der dunklen Hose).

On Wednesday morning Andreas had to give his speech at the conference. Some co-workers copied photos from the livestream, but Andreas is barely noticeable (guy with denims)





Auch auf Twitter/ also on Twitter


Damit man am Flughafen auch gleich weiss, wo man ist

so everyone knows where he is right at the airport


Die Goodies der Konferenz:
2 T-Shirts, 1 Schreibblock, eine Tasche, 1 Universalladekabel, 2 Lautsprecher und ein Buch.

goodies of the conference
2 shirts, 1 pad, 1 bag, 1 charger cable, 2 speaker, and a book.

8 comments:

  1. Hi Yvonne,
    das ist aber schade, dass Ihr da nicht mit nach Vegas konntet...naja, die Lieblingslehrerin ist ja auch wichtig und drei Tage ist schon eine sehr lange Zeit. ;-) ;-) . Aber Vegas laeuft ja nicht weg... ich finde eine grossartige Stadt... ich war inzwischen schon 24 Mal dort. :-) .... und es wird bestimmt noch einige Male "passieren" . Gruessle aus dem Suedbusch, Holger und Regina

    ReplyDelete
    Replies
    1. och, so dringend war es nicht, wir waren ja auch schon 2x als Familie. Deshalb fand Dominik ja seinen science-Unterricht etc ja auch besser.

      Ich haette nur gerne eine Show gesehen, die zu der Zeit dort lief. Aber nix dramatisches. Zumal ich die Stadt selbst jetzt auch nicht so berauschend finde.

      Delete
  2. Ach du liebe Dose... Nicht umsonst heißt es: What happens in Vegas, stays in Vegas.

    ReplyDelete
    Replies
    1. lol, ja :-). Ich fands ja witzig, aber nicht fuer 20 Dollar :-)

      Delete
  3. Goodies sind immer das Beste :)

    Aber warum wollte das Kind denn nicht mit? Also meine hätten ohne mit der Wimper zu zucken den Flieger bestiegen ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. weil er seine eine lehrerin so liebt und bei ihr jeden tag zwei stunden science hat und dazu noch jeden tag eine stunde einen anderen science kurs. und er findet LV langweilig, waren ja schon zweimal da :-). ich haette gern eine show live gesehen, die dann gerade lief, aber wegen LV selbst zieht mich da auch nichts hin.

      Delete
    2. Also, sie wären nicht in den Flieger gestiegen wegen LV, sondern wegen schulfrei ;)
      Auch wenn sie eigentlich gerne zur Schule gehen, schulfrei ist immer verlockend!

      Delete
    3. sind ja bald Ferien und dann gehts mit Truckcamper nach New Orleans mit Stops am Carlsbad Cavern NP, Big Bend NP, Houston Space Center etc. :-).

      Delete