4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



7/31/2017

Rom: Vatikan Museum/ Rome: Vatican Museum

Am Dienstag haben wir im Hotel ein tolles Fruehstueck gehabt mit sehr nettem Service-Personal. Danach hiess es fuer uns dann auf zum Vatikan-Museum, die Tickets hatten wir schon lange vorher online gekauft. Man kauft die Tickets fuer eine bestimmte Uhrzeit, zu der man dann reingelassen wid. Viele stellen sich so an, aber das ist eine hunderte Meter lange Schlange schon am Morgen und man wartet dann mehrere Stunden. Eine andere Moeglichkeit ist eine gefuehrte Tour im Voraus zu buchen, was uns aber das Geld nicht wert ist. Wir moegen keine Gruppen und man hat nie Zeit irgendwo stehen zu bleiben, wo man es selbst will.

On Tuesday we enjoyed a really good breakfast at our hotel which had awesome staff. Then we had to go to the Vatican Museum since we purchased tickets in advance for a specific time. Lots of people just go in line in front of the museum which is several hundred yards long and will take hours until you are allowed to enter the museum. Another option is to book in advance a guided tour which we really don't like. It's quite expensive and we don't like walking in groups since we could not stop where we want to look at specific things.















Wenn man drinnen ist, ist die Anzahl der Museen, die man besuchen kann, ueberwaeltigend. Mann kann hier Wochen zubringen, ohne sich irgendwas wirklich doppelt anzuschauen. Wir hatten allerdings nur begrenzt Zeit und somit mussten wir uns entscheiden, was wir anschauen wollen, Wir begannen mit dem Aegyptischen Museum.


Once inside the amount of museums is overwhelming. One could visit for weeks and wouldn't have to look onto something twice. Unfortunately we only had a short amount of time, and so had to decide which exhibitions we would definitely like to visit this time. We started at the Egyptian Museum.












Wir folgten dann einfach dem Menschenstrom, denn eigentlich gibt es eh nur einen Weg zur Sixtinischen Kapelle, der durch die unendlich vielen Raeume des riesigen Gebaeudes fuehrt. Also einfach mitlaufen, verlaufen geht dann gar nicht *lol*.

We just followed the mass of humans since basically there is only one way to the Sistine chapel. So one has to visit anyway a lot of the infinite number of rooms in this vast building. So just follow the crowd, no way to get lost :-).


Das Gebaeude selbst ist ein einizges Kunstwerk, viele der Waende und Decken sind mit wunderschoenen Gemaelden verziert. Ich musste immer aufpassen nicht anderen Leuten in die Hacken zu latschen, da ich nur nach oben schaute :-).

The building itself is one huge piece of art. Most of the walls and also ceilings are decorated with incredible paintings. I had to pay attention not to walk into other people since I was so much focused on the ceilings.



Cortile Ottogonale – achteckig angelegter Innenhof des Belvedere-Palastes

Octagonal Belvedere Courtyard


Museo Pio Clementino








Runder Raum/ Round Room






Als naechstes besuchten wir das Etruskische Museum.


Next we visited the Etruscan Museum.











Hier waren alle Fenster geoeffnet und man hatte eine fantastische Aussicht.

All windows were open and we got an incredible view of Rome.












Galerie der Wandteppiche - entstanden im 16. und 17. Jahrhundert

Gallery of the Tapestries - from the 16. and 17. century






Galerie der Landkarten - die 40 Landkarten entstanden 1580 - 1583. Wobei ich zugeben muss, dass mich die gewoelbte Decke noch viel mehr beeindrueckt hat.

Gallery of Maps - the 40 maps were created 1580 -1583. I have to admit that I was mostly fascinated by the vaulting ceiling.








Und dann waren wir auch irgendwann bei den Stanzen des Raffael angekommen, 4 Raeume die von Raffael und seinen Schuelern gestaltet wurden. Die Raeume sind atemberaubend und man braeuchte auch hier mehrere Stunden, um die Wand- und Deckengemaelde genau anzusehen. Das ist schon alleine dadurch erschwert, dass man hier kaum Platz hat durch die vielen Menschen und man auch laufend geschubst wird etc. Dennoch war es ein beindruckendes Erlebnis, diese Gemaelde gesehen zu haben.


Eventually we arrived at Raphael's Rooms, 4 rooms which were decorated by Raphael and his students. These wall and ceiling murals are incredible, and one would need several hours to look at these paintings in detail. If it only would be possible since there are so many people that one has barely room to move and one gets constantly pushed. But to see these painting was simply stunning.







schneller Blick aus dem Fenster und etwas frische Luft atmen

quick view out of one window to get some fresh air














Dann kamen wir in die Sammlung zeitgenoessischer Kunst. Ich gebe zu, mit vielem davon kann ich persoenlich gar nichts anfangen und fand es nur grottenhaesslich. Einige Stuecke waren aber dennoch sehenswert.


Next was the Collection of Contemporary Art. I have to admit a lot of the pieces I didn't like, I just found them grotesque. But a few pieces I really liked.




Mein Lieblingsstueck der Ausstellung, designed von Matisse

 my favorite piece of this exhibition: designed by Matisse











Und dann erreichten wir sie: die Sixtinische Kapelle. Ein atemberaubendes Meisterstueck. Die Deckengemaelde stammen von Michelangelo.


And then we were inside the Sistine Chapel, a breathtaking, magnificent piece of art. Just overwhelming. The ceiling paintings were made by Michelangelo.




  




und weiter ging es durch die unednlichen Gaenge des Museums

following the endless corridors of the Museum









und wir waren noch einen kleinen Teil des Aussengelaendes anschauen

we also visited a small outdoor area 




Blick auf die Pinakothek (Bildergalerie)

view of the Vatican Pinacoteka (Picture Gallery)


 



Kuppel des Petersdom

dome of St. Peters Basilica



Spiraltreppe zum Ausgang des Museum

spiral ramp inside the Museum




Ein Besuch im Vatikan Museum ist ein absiolutes MUSS wenn man in Rom ist. Wir waren absolut begeistert, wenn auch der Besuch viel zu kurz war. Wir waren nur knapp 5 Stunden hier und es ist schwer, all die Eindruecke zu verarbeiten. Es waren soviele beeindruckende und beruehmte Dinge die wir gesehen haben.

Wir haben weitaus mehr Raeume gesehen, als ich hier im Blog als Fotos zeige, aber es waere einfach zuviel *lach*.

A visit at the Vatican Museum is a MUST if one stays in Rome. We were absolutely thrilled by our visit here even with such a short amount of time we had. We were inside about 5 hours, and is very difficult to process everything we have seen. There are so many impressive, and also famous things we've seen.

We had seen much much more than you see here in the pictures but that would be too much to show in my blog.

Karte der Vatikan Stadt mit dem Museum


map of Vatican City and it's Museum

6 comments:

  1. Ich liebe Führungen. Aber jeder so, wie er mag.
    Mit zwei Kinder ist es einfach einfacher, denn ohne Führung ist meist ein Kind schneller als das andere oder es interessiert sich nicht für das Gleich und man selbst rennt immer nur hinter einem Kind her, damit es nicht verloren geht und bekommt vom Museum meist nichts mit.
    Ausserdem haben wir festgestellt, dass dann meist doch der Charme eines Museums besser rüberkommt, die Guides erzählen meist immer nette Anekdoten, die man sonst nicht zu Gehör bekommen hätte. Man kann Fragen stellen, obwohl das bei Luca manchmal zu Familienanekdoten führt ;)
    Gott sei Dank sind sie allerdings auch mittlerweile alt genug, mit Kleinkindern ist eine Führung auch ein Alptraum!

    ReplyDelete
    Replies
    1. mit Fuehrung haetten wir weder das Aegyptische noch das Etruskische Museum gesehen und waeren in 2 Stunden durch alles durchgehetzt worden, nee, nicht meins :-). Die Fuehrungen haben nur eine Standardstrecke, links und rechts daneben ist nicht viel. In Nationalparks hatten wir viele nette Fuehrungen (weil man manchmal sonst zu bestimmten Orten gar nicht kommt), aber das ist was anderes.

      Delete
  2. Wow, deine Bilder vom Vatican Museum Besuch wecken wirklich mein Interesse. Das koennte uns auch gefallen - vielleicht laesst sich das bei einem der naechsten Europa-Besuche irgendwie mit einbauen. Danke dafuer!

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich haette da Tage zubringen koennen, alleine das Gebaeude hat soviele Details ohne all die verschiedenen Ausstellungen. Ich war tief, tief beeindruckt und kann es wirklich empfehlen.

      Delete
  3. Was für ein schöner Durchgang, Yvonne. Die ägyptischen Artefakte haben es mir besonders angetan. Mich wundert, dass man dort überall fotografieren darf.

    ReplyDelete
    Replies
    1. najaaaaa, in der Sixtinischen Kapelle war es eigentlich verboten, aber ich geb zu, ich konnte nicht widerstehen. Der Grund dafuer war mal, dass eine Japanische Mediengruppe (Nippon irgendwas) fuer die Renovierung bezahlt hat und damit die Bildrechte hatte. Das ist zwar verjaehrt, man hat das Fotoverbot aber beibehalten. Wer erwischt wird, fliegt unsanft raus. Es stehen auch viele Aufsichtsleute da, die auch staendig rufen. Da es aber nicht aus religioesen Gruenden verboten ist, hab ich es halt gewagt (und ich hatte auch keinen Blitz an - ich weiss, macht es nicht besser). Ansonsten darf man ueberall normal fotografieren. Wir hatten viel zu wenig Zeit, man haette noch eine gebuchte Tour durch die Vatikangaerten machen koennen und und und. Irgendwann bleiben wir mal laenger und schauen uns alles in Ruhe an. Es war auch soviel in Rom ansonsten noch, wo wir gar keine Zeit fuer hatten. Diesmal waren es eben nur die Top-Dinge, die man wenigstens mal gesehen haben muss.

      Delete