4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



11/17/2017

Black Canyon of the Gunnison NP, CO

Anfang September ist hier typischerweise das Labor Day-Wochende, was immer ein 4 Tage Wochenende bedeutet. Dieses Wochenende bedeutet immer den Abschluss der Sommer-Reisesaison und die Hotels/Campgrounds sind dann typischerweise nochmal alle gut gefuellt. Wir haben Dominik Freitags wieder nach der Schule abgeholt und haben uns dann auf die 5 Stunden Fahrt gemacht zum Black Canyon of the Gunnison NP. Der Name kommt daher, dass die Waende des Canyons extrem steil und hoch sind und Teile des Parks im Canyon selbst somit nur maximal 33min Sonnenlicht pro Tag bekommen.

In the beginning we took advantage of the long weekend for Labor Day and picked up Dominik right after school on Friday. We had a 5 hours drive ahaed of us, we planned on visiting the Black Canyon of the Gunnison NP. It received the name since some of the areas in the gorge only receive sunlight for 33 mins a day.



Unser Weg fuehrte uns diesmal ueber den Monarch Pass, mit einer Hoehe von 11,312 feet (3,448 m). Im Winter ist es ein sehr beliebtes Skigebiet.

We crossed Monarch Pass with an elevation of 11,312 feet (3,448 m) which is a well visited ski area in winter. 








ich fand den Anblick des Fahrrads so cool.

the bike looked so funny on the parking lot


Wir kamen auch am Blue Mesa Reservoir, es gehoert zur Curecanti National Recreation Area und ist der groesste See in Colorado. Es ist ausserdem der groesste See in Colorado, in welchem man Forellen und Kokanee Lachs fangen kann.

We also crossed the Curecanti National Recreation Area with the Blue Mesa Reservoir. This is the largest lake in Colorado as well as the largest lake for trout and Kokanee salmon fishery in Colorado. 






Im dunklen kamen wir dann an unserem Stellplatz im Park an. Es war noch recht warm draussen, dazu der unglaubliche Sternenhimmel und so sassen Andreas und ich noch eine Weile draussen.

It was quite warm that night and we had an incredible night sky, so Andreas and I sat outside for quite a while before going to sleep.


Unser Stellplatz auf dem South Rim Campground

our campsite on South Rim campground




Gegen 9 Uhr machten wir uns dann auf, den Park zu erkunden. Unser erster Stop war am Tomichi Point.

Around 9 am we started to explore the park, first stop at Tomichi Point.




Gunnison Point











Pulpit Rock Overlook


Wir machten bei einem Ranger Programm mit, wo die verschiedenen Gesteinsarten und ihre Entstehung erklaert wurden. Dominik, ich und ein paar andere mussten dann einem Schauspiel teilnehmen, wo Dominik ua eine Gesteinsschicht war und ich der ausbrechende Vulkan. Es hat wirklich Spass gemacht und wir alle mussten viel lachen.

We attended a ranger program to learn more about the different kinds of rocks which can be found inside the park as well as their formation. The ranger asked Dominik, me and a few others to participate in a little play which was a lot of fun, and we all laughed a lot.




Cross Fissures

Es war recht dunstig, da ein leichter Rauchschleier von den schweren Waldbraenden in Montana ueber dem Gebiet hingen. Zu all den Aussichtspunkten konnten wir Pirate mitnehmen, lediglich auf den Wanderwegen waren Hunde nicht erlaubt. Das war aber so okay fuer uns.

It was a bit hazy due to the smoke of the wildfires in Montana. Pirate was allowed at all lookout areas but not on the hiking trails, which was okay with us.
















Dominik arbeitet am Junior Ranger Heft/ Dominik is working on the Junior Ranger booklet



Der Felsen sah aus wie ein Gesichtsprofil mit Zipfelmuetze :-).

That rock looked like a face with a pointed hat :-).



Devil's Overlook




Blick nach unten in die Schlucht/ view down into the canyon



Chasm View





Painted Wall 









Cedar Point



Die "painted wall" ist das hoechste Kliff in Colorado mit 2,250 feet (690 m).

The "painted wall" is the highest sheer cliff in Colorado with 2,250 feet (690 m).



 

 

Sunset View

 





Gunnison Point





Dominik erhaelt ein weiteres Junior Ranger Abzeichen

Dominik receives another Junior Ranger Badge



Fuer uns ging es dann noch rund 2,5 Stunden Fahrt weiter zum Colorado National Monument, wo wir die naechsten 3 Naechte verbringen wuerden.

We left Gunnison and headed to Colorado National Monument where we would spend the next three nights.












es war sehr warm und so entschieden sich Dominik und Andreas fuers Zelt zum schlafen

it was really warm and so Dominik and Andreas opted for the tent for sleeping.



 

4 comments:

  1. Wow, großartig. Ich muss doch mal irgendwann in Colorado vorbeischauen ;-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. das versuche ich Dir schon die ganze Zeit einzureden :-). Ich kann Dir unser Haus fuer naechsten Sommer anbieten.

      Delete
  2. Schöne Bilder aus diesem Canyon!! Ich mag gerne besondere Gesteinsformationen, das hat irgendwie was, obwohl ich jetzt nicht sooo gerne Berge mag. Bin ja ein Flachlandkind ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. lach, siehste, so verschieden. Ich kann Flachland nichts abgewinnen :-)

      Delete