4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


4/03/2019

Orlando, FL

Am Mittwoch mussten wir gegen Mittag in Orlando sein, da Andreas dort bis Freitag an einer Konferenz teilnehmen musste. Somit brachen wir am Morgen mit dem Auto in Savannah auf, die Fahrt dauerte rund 4h. Waehrend Andreas dann zu seiner Konferenz fuhr, blieben Kind und ich im Hotel. Ich musste endlich mal die Speicherkarten von Kamera und Handy auslesen mit all den Fotos, und Dominik hatte nun etwas Zeit seine Schulaufgaben der Woche zu erledigen.

On Wednesday Andreas had to be in Orlando by noon since he had to attend a conference until Friday. So we left Savannah in the morning, the drive took 4 hours. While Andreas went to the conference, Dominik and I stayed at the hotel. I eventually had to download the photos from my camera and mobile phone, and Dominik had some school work to finish.


Abends stand dann ein Abend-Event der Firma an, und ich bin mitgegangen. Es war in einem sehr gemuetlichen Kubanischem Restaurant. Dominik blieb im Hotel und freute sich ueber die Sendungen im Weather Channel.

In the evening there was another company event which took place in a cozy Cuban restaurant, and I joined Andreas. Dominik stayed at the hotel and enjoyed the Weather channel.







Von dort waren es rund 15min zu Fuss zum Hotel und so liefen wir die Strecke.

From the restaurant we had to walk 15mins back to the hotel, so we took the chance.





Blick aus unserem Hotelzimmer/ view from our hotel room


Andreas musste um 8 Uhr schon wieder im Konferenzcenter sein, Dominik und ich schliefen aus. Am spaeten Vormittag liefen wir bis zum ICON 360, da sich dort ein Museum befand, welches wir besuchen wollten.

While Andreas had to be at the conference center at 8 am, Dominik and I slept in. In late morning we walked over to the ICON 360 since there is also a museum which we wanted to visit.


Wir besuchten das Museum "Skeletons - Museum of Osteology". Hier kann man ueber 500 Skelette anschauen, sowohl von Menschen als auch von allen moeglichen Tierarten.

We visited the museum "Skeletons - Museum of Osteology". Here one can see 500 skeletons, humans and animals.

https://skeletonmuseum.com/skeletons-orlando.php



Ich hatte die Tickets guenstig online bekommen und so bezahlten wir beide nur jeweils $6 anstatt $20 pro Person. Dominik nahm sich noch ein Scavenger Hunt Blatt am Eingang mit, und es machte Spass die Aufgaben zu loesen, und die waren teilweise ganz schoen tricky.

I scored tickets online for only $6 instead of $20 each. Dominik did the scavenger hunt which was a lot of fun and some of the questions weren't exactly easy to answer.








An einer Stelle kann man live sehen, wie Kaefer die Schaedel vom Fleisch befreien.

One can watch the beetles cleaning the skulls. 








Wir haben fast 2 Stunden in dem kleinen Museum verbracht, und Dominik hat es sehr gefallen.

We spent almost two hours inside the rather small museum, but Dominik really enjoyed the visit.


Anschliessend fuhren wir mit dem Trolley noch etwas durch die Stadt.

We took the trolley to get through the city.








Am Abend war dann wieder eine Firmenveranstaltung, diesmal in einem der Restaurants im Orlando Resort. Wir nahmen ein Lyft vom Hotel und waren kurze Zeit spaeter dort. Zuerst muss man durch Scanner gehen, wo dafuer gesorgt wird, dass kein Alkohol mitgrberacht wird. Und dann begann auch schon die quietschbunte Welt ...

In the evening another company event took place, this time in one of the restaurants inside the Orlando Resort. We took a Lyft from our hotel for the short drive. First one has to pass the scanners at the entrance so security can check that no alcohol etc will be carried into the Resort. And right after that the overly colorful World starts ...











Nach nur einem kurzen Spaziergang wussten wir genau, warum wir hier auch gar nicht privat hinwollen. Auch in keinen der Parks, es ist einfach nicht unser Ding. Wir waren froh, als wir dort wieder raus waren.

After a short stroll we knew why we don't like it at all, also not the parks. It's simply not our thing. We were so glad when we were able to leave.

Wir liefen vom Hotel noch einmal schnell rueber zum ICON, damit ich ein paar Fotos machen konnte.

Back at the hotel we briefly walked over to the ICON so I could take some pictures.




Andreas hatte noch einmal Konferenz bis 14 Uhr. Dominik und ich konnten bis um 13 Uhr im Zimmer bleiben und warteten danach in der Hotellobby. Wir hatten vom Hotel noch Gutscheine fuers Restaurant, und so haben Dominik und ich in der Zeit auch noch Mittag gegessen waehrend wir warteten. ich war lediglich am Vormittag noch einmal kurz am ICON, um aus der gleichen Perspektive wie am Abend zuvor noch ein Foto bei Tageslicht zu haben.

Andreas had to attend the conference on Friday until 2pm, Dominik and I had late checkout and were able to stay in the room until 1pm. Later we waited in the hotel lobby until Andreas returned, and since we had some vouchers from the hotel we also enjoyed free lunch at their restaurant. In the morning I walked again to the ICON to take a picture during daylight with the same perspective as the night before.




 Und dann ging es im dichten Verkehr zum letzten Ziel.

And we left with heavy traffic for our last destination.

4 comments:

  1. Orlando ist mir seinerzeit als sehr Fußgänger-unfreundlich im Gedächtnis geblieben. Von unserem Hotel aus war nicht vorgesehen, zu Fuß irgendwo hin zu gehen. Es gab keine Bürgersteige. Wir haben uns dann mit Gleichgesinnten eine Stretch-Limo gemietet und uns durch die Gegend kutschieren lassen ;-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. na auch eine Moeglichkeit :-). Bei uns war in der Umgebung alles zu Fuss mit Gehwegen, Fussgaengerampeln etc zu erreichen. Aber die Stretchlimo haette dem Sohn sicher auch gefallen, aber der Trolley war auch okay fuer ihn.

      Delete
  2. Are the flesh eating beetles native to Florida? Do they eat live flesh or just rotting flesh?

    ReplyDelete
    Replies
    1. honestly, I have no idea. maybe contact that museum?

      Delete