4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



5/15/2013

Ich war tapfer

Mit 19 macht man manchmal dumme Sachen ;-) und ich hatte mir damals in einem nicht ganz nüchteren Zustand ein Tattoo stechen lassen: ein kleines Teufelchen. Im Laufe der Zeit fand ich es aber nicht mehr so toll, besonders da eben Gewichtsschwankungen solchen Sachen auch nicht sehr zuträglich sind *lach*. Die letzten 10 Jahre hab ich eigentlich nur noch T-Shirts/Kleider mit Arm getragen und selbst am Strand immer gesehen, dass ich irgendwas über dem Arm hatte.

So kam schon länger der Gedanke, dass sich da was verändern muss. Ich machte mich über Entfernungen schlau - hatte dann aber zuviel Angst, dass es dann noch schlimmer aussieht mit irgendwelchen Farbresten, Narben etc.

Zweite Überlegung war dann ein Tattoo darüber stechen zu lassen. Aber ich hatte immer Angst vor den Schmerzen und natürlich davor, wie es hinterher dann aussehen würde, ob man Reste sieht etc.

Naja, mehrere Jahre und der Leidensdruck haben dann die Entscheidung gebracht: ich war im Tattoo-Studio und bekam ein Cover-Tattoo über das alte gesetzt. Es dauerte knapp eine Stunde und Junior spielte während dieser Zeit vertieft auf seinem Nintendo ;-).


Und so sah es dann nach der Stunde aus (nein, ein vorher-Foto wird es nicht geben)


Erst war nur die Blüte geplant, aber das sah so "nackig" aus. Also haben wir ein paar swirls mitangebracht und 3 Sterne. Die Sterne haben auch eine Bedeutung, sie stehen für die mir wichtigsten Menschen im Leben:

1 Stern ist für Andreas und Dominik
1 Stern für meine Großeltern, die mich adoptiert und großgezogen haben
1 Stern für Martina und Manfred, die wie Ersatzeltern für Andreas und mich sind bzw. die Großeltern für Dominik sind ;-). Danke Euch so sehr!

Und da Schönheit im Auge des Betrachters liegt, muss es auch keinem gefallen außer mir ;-) und das Beste ist: man sieht das alte Tattoo absolut nicht mehr, wenn man nicht weiß, wo es war.

Jetzt muss nur die Rötung und leichte Schwellung zurückgehen und dann kann der Sommer kommen.

15 comments:

  1. Also, ich finds echt sehr mutig und die Blüte ist wirklich wunderschön! Tolle Idee mit den Sternen!

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke Dir ;-). Ich finde es auch sehr gelungen. Leider gingen die Wunschfarben nicht für die Blüte (gelb-orange) wegen dem tattoo drunter. Aber vielleicht lass ich die Sterne noch pimpen *g*.

      Delete
  2. AUA! Ich hatte schon Panik mir Ohrlöcher stechen zu lassen ;-)
    Sieht doch hübsch aus!

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich hab auch eigentlich die totale Nadel-Phobie *g*. Ich hab einfach immer schön weggeguckt *lach* und nach 30min wurde der Schmerz auch weniger. Am schlimmsten war der Teil oben an der Schulter, da tat echt weh, obwohl es nur der Bogen und die 2 Sterne waren.

      Und ja, ich bin auch sehr zufrieden. Jetzt kann ich wieder Arm zeigen *lach*.

      Delete
  3. Mir gefaellt dein Tattoo auch,denn es sieht heubsch aus :-) Bei anderen finde ich Tattoo's und auch Piercing's klasse (wenn es nicht soviele sind), aber ich bin dafuer zu feige.





    ReplyDelete
    Replies
    1. danke Mechthild ;-). Ja, es tut ein wenig weh beim stechen lassen, aber vorher sah es unmöglich aus mit dem alten Teil. Hab ja auch lange mit mir gerungen *seufz*.

      Delete
  4. Ich finde es superschön. :)
    Lg Kerstin

    ReplyDelete
  5. Ich finde die Blume mit den Sternchen auch echt schön! Ich habe auch immer mal wieder solche Phasen, in denen ich mir einbilde, ich würde gerne ein Tattoo haben - und wenn es auch nur was ganz kleines ist ... aber dann finde´ich immer ganz viele "Ausreden" warum ich es dann doch wieder nicht mache ...
    - Daumen hoch - Das ist cooool!
    LG
    Melly

    ReplyDelete
    Replies
    1. ohja, ich hab auch ganz lange immer eine Ausrede gefunden, um nicht hinzugehen. Selbst letzten Freitag wollte ich noch absagen. Aber jetzt bin ich froh. ;-)

      Liebe Grüße

      Delete
  6. Super geworden....das ist doch eine gute Lösung gewesen, und nun kannst du wieder Shirts ohne Arm tragen. Solche Sterne habe ich auch und sie stehen auch für meine Kinder.

    Hast du gut gemacht!

    Schaut sehr schön aus!

    LG
    Claudia

    ReplyDelete
    Replies
    1. dankeschön ;-). Ja, Du hast ja auch ne Menge Tattoos. Komme im Moment kaum zum lesen seufz*, aber ich hols nach!

      Delete
  7. Tolle Idee, und sieht super aus. Eine gute Entscheidung, wie ich finde.

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke Sonja ;-). Und ich verfolge Euren Blog so gern derzeit, bissel Sehnsucht (besonders bei den Essen-Fotos) kommt da ja doch auf. Viel Vergnügen weiterhin mit den Beamten *lach*.

      Delete
  8. Ich finde die Idee gut und gelungen ;-)

    ReplyDelete