4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



12/20/2014

Christmas Concert

Am 18.12.2014 war es wieder soweit: das alljährliche Weihnachtskonzert in Dominik's Schule fand statt. Die Kinder und Lehrer haben sich wieder sehr viel Mühe gegeben und ich fand von den 3 Jahren, die wir das nun miterlebt haben, das Beste von den Liedern her. Diesmal gab es einige abgewandelte -kanadische- Versionen von bekannten Weihnachtsliedern und das war sehr lustig.


Motto war "Eine kanadische Weihnacht" und es wurde quasi durch die verschiedenen Provinzen und Territories mit den Liedern gereist. Zuerst aber noch eine kurze Ansprache vom Direktor


 Diese 4 Siebtklässler führten durch das Programm, sehr lustig gemacht :-)


"Build a snowman" von den Vorschülern


als nächstes waren die 4.Klässler dran, wo auch Dominik dabei waren. Sie haben "Canadian 12 days of Christmas" (klick für den Text) aufgeführt, eine Abwandlung des bekannten "12 days of Christmas" (klick für den Text).







Natürlich durfte auch Country-Musik nicht fehlen: "2 Steppin around the Christmas tree" von den 2.Klässlern



Es kam auch ein "Snowflake Carol"



"40 Below"

 
das nächste Lied war dann auch ganz kanadisch, denn es ging ums Eishockey: "Good old hockey game" (klick für den Text)


dann führte der Chor "Winter Walk" auf. Dies stand für die Maritimen Provinzen, die eine Menge irischer Einwanderer hatten. Das Lied fand ich auch sehr schön.


und zum Abschluss kam dann noch das Lied "Canadian Jingle Bells", leider konnte ich den Text nirgendwo finden (also, falls jemand einen Tip hat, immer her damit)



Ich habe natürlich nicht alles aufgenommen bzw. manche Fotos/Videos sind aufgrund der Lichtverhältnisse nichts geworden. Aber wir hatten sehr viel Freude an dem Programm und es waren auch alle Plätze belegt. Wir waren zur 1pm-Vorstellung, um 6.30pm gab es eine identische. Normalerweise sind wir bei der auch anwesend (jede Familie bekommt zwei Karten für Nachmittags und 2 für abends, mehr gibt es nicht), aber diesmal hatten wir abends einen anderen Termin. Das Konzert dauerte ca 1h, im Genesatz zu den früheren Jahren mit 1,5h (gab Beschwerden von Eltern mit kleineren Kindern, dass das zu lang sei). Aber wie immer haben sich alle Beteiligten sehr viel Mühe gegeben. Achja, es wird immer darum gebeten 5 Dollar und unverderbliche Lebensmittel für die food bank zu spenden, wenn man kommt.

1 comment:

  1. Ein schönes Weihnachtskonzert.....sowas gibt es bei uns nicht.

    Luca hatte zwar einen Auftritt, wo sie Weihnachtslieder gesunden haben, aber das war nur zugänglich für die anderen Kinder vom Service de Garde : (
    Und die Weihnachstfeier in der Schule war auch nur für die Schulkinder, Eltern waren nicht erlaubt. Allerdings hat unsere Schule ca. 600 Schulkinder, kommen da alle Eltern und dann noch Omas und Opas, dann platzt die Schule aus allen Nähten. Also haben sich nur die Kinder amüsiert.

    Schön finde ich, dass man in BC immer diesen süssen britischen Akzent hört. Den gibt es hier leider nicht.......

    ReplyDelete