4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



12/23/2015

shoppen und Hafenbar

Am Freitag nutzten wir den Tag, um einige Dinge zu besorgen, die auf meiner Einkaufsliste standen. Dabei fanden wir es nach so langer Zeit natuerlich toll, das oeffentliche Verkehrsnetz zu nutzen, denn die Menschen in Berlin sind immer wieder interessant anzuschauen :-). Wir fuhren ueber den Alex



mit der U-Bahn zum Potsdamer Platz



tadaaaaaa ... Weihnachtsbuden *lach*


und auch sonst schoen dekoriert


wir bummelten durch die Potsdamer Platz Arkaden








gut, dass wir jetzt wissen, dass die Schluesselanhaenger Vegan sind


zum entspannen erstmal ins Eiscafe (so bei uns auch nicht vorhanden)


beim rauskommen daemmert es

 


und wir gehen noch einmal kurz ins Sony Center, da die Kuppel sehr schoen angeleuchtet wird

 








dann erstmal wieder zurueck, mit umsteigen am Alex

spaeter noch kurz etwas Grundlage im Magen schaffen


in der Friedrichstrasse gehts dann in die U-Bahn



und puenktlich 20.30 standen wir alle vor der Hafenbar in der Schlange :-): http://www.hafenbar-berlin.de/

Die Hafenbar ist ein Urgestein an Disco, bereits 48 Jahre alt. Immer Freitags ist Schlagernacht und das ist ein Muss (auch wenn man die Musik wie ich eigentlich gar nicht mag *lach*). Aber wir sind da frueher schon regelmaessig hingegangen und es ist die einzige Zeit, wo ich Alkohol trinke. 

Die gehoeren alle dazu


sie hier auch


wir waren glaub ich am Ende 17 oder 18 Leute in der Gruppe. Ich hatte uns vorher angemeldet (Kanada-Entfernungs-Bonus), wir haben uns aber zur Sicherheit doch angestellt. Um kurz nach 21.00 (da werden die Tueren geoeffnet) bin ich aber zum Tuersteher vor und wir konnten dann an der Schlange vorbei, wie es mit dem Betreiber vereinbart war ... boese Blicke neben uns :-). Dazu ist zu sagen, wer um 21.00 nicht ansteht, kommt auch nicht mehr wirklich rein. Gegen 22.30 ist spaetestens Einlassstop bis 1.00/1.30 nachts :-)


naja, was soll ich sagen, ab einer gewissen Alkoholmenge und im dunkeln war nicht mehr viel mit fotografieren.

Einer von uns war immer irgendwie an einer Bar und hat Nachschub geholt


und das sind die einzigen "brauchbaren" Fotos




ich glaub, da lief grad Helene Fischer, oder Nati?


Andreas hat sich als Fotograf versucht(ich mit Nati, meiner besten Freundin aus Uni-Zeiten)


Es war ein superlustiger Abend, der mir allerdings als ungeuebter Trinker einen riesigen Kater am naechsten Tag beschert hat. Das Nachmittagstreffen am Samstag musste Andreas alleine absolvieren ... Aber wer weiss, ob ich die Hafenbar unter der Adresse noch einmal erlebe, da das Haus verkauft wurde und sie nun umziehen muessen. Da heisst es dann auch mal Augen zu und durch beim feiern. Danke nochmal an alle, die gekommen sind und den Abend unvergesslich gemacht haben - dicken Knutsch an alte Freunde und neue Bekannte! :-)

1 comment:

  1. Na, Du warst ja in Partylaune... Du weißt doch, wer feiern kann, kann auch... abhängen ;-)
    Einen veganen Schlüsselanhänger habe ich auch, meiner ist aus Metall. Ist das gezeigte Objekt vielleicht zum 'Rumknabbern geeignet?

    Schöne Feiertage und einen Guten...

    ReplyDelete