4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



3/09/2016

Gaeste-Badezimmer

Unsere letzte grosse Augenkrebs-Stelle im Haus war das Gaeste-Bad im Untergeschoss. Wir brauchten es nie wirklich und so war es eher als Abstellraum und Reinigung von Werkzeug bzw Malerutensilien genutzt. Da wir das Haus ja aber in absehbarer Zeit verkaufen wollen, mussten wir uns nun doch noch drum kuemmern, damit es zum Rest vom Haus passt. Und schliesslich bekommen wir ja im Mai auch noch Besuch fuer 3,5 Wochen.

Das schlimmste war die Badewanne mit dem Fliesenspiegel drumherum, beides in einem unschoenen Rauchergelb und die Wanne hatte einige Spruenge in der Emaille. Dafuer wollten wir nun einen Fachmann haben, was sich aber wiederum als  grosse Herausforderung herausstellte. Entweder kam kein Rueckruf, Angebote wurden ohne Anschauen gemacht und man wuerde ja dann bei der Ausfuerung vor Ort sehen oder man erschien erst gar nicht zur Ansicht und bei Nachfrage kamm dann ein lapidares "oh, das hab ich wohl vergessen". Wir sind hier wirklich super angenervt von Handwerkern :-(. Nachdem ich bei facebook kurz meinen Frust abgelassen hatte, sprang ein befreundeter Deutscher Handwerker ein und vermittelte uns einen verlaesslichen Kollegen - somit konnte es dann tatsaechlich losgehen :-)

Die Vorher Bilder

man erkennt es leider nicht auf den Fotos durch das schlechte Licht, aber die Waende waren in einem babyblau (auch die Decke)



die obligatorische Brust-Lampe, noch original aus der Zeit des Hausbaus (aber immer noch ein Favorit in vielen Haeusern)



der alte Linoleumboden ist raus


der Handwerker hat die Kantenleisten entfernt


hier sieht man nochmal den Zustand der Wanne


alles praepariert zum spruehen




Wand und Wanne wurden abgeschliffen und mit Spruehfarbe neu lackiert. Dazu kamen dann neue Kantenleisten etc.

hier sieht man nochmal das leicht blaeuliche der Wand


Dann widmeten wir uns der anderen Seite, der Spiegel und der Waschtisch kommen raus

  







die Decke wird weiss


und die Waende bekommen neue Farbe und die Basis fuer den neuen Waschtisch steht


neuer Fussboden in dunkelgrau wird verlegt (die blauen Markierungen waren als Hinweis fuer den Lackierer, wo nochmal nachgeschliffen werden musste)





da fehlen noch die Fussleisten




und in die leere Nische haben wir noch ein paar Regalbretter eingebaut



ist das alles nicht wunderschoen weiss an der Wanne? Sieht aus wie neu.



Der Fensterrahmen ist noch blau, wird aber im Zuge mit einigen anderen Tuerrahmen und Fensterrahmen auch noch weiss


Fussleisten sind auch dran :-)


Somit fehlen nun nur noch die Fussleisten im Rest vom Haus ...

Und noch ein Update zu Dominik: heute Morgen war Andreas mit ihm noch zur Kontrolle bei unserem Hausarzt. Finger ist unter den Umstaenden soweit okay, Heilung verlaeuft normal, Schorf hat sich gebildet wie es sein muss. An der Seite oben (rechter Daumen, linke Seite), hat er noch kein richtiges Gefuehl, aber das ist auch normal, da die Nerven dort durchtrennt sind, wird sich aber im Laufe der naechsten Monate mit hoher Wahrscheinlichkeit legen. Bis der Daumennagel nachgewachsen ist, wird auch einige Zeit vergehen, aber da ja das Nagelbett nicht beschaedigt ist und nur oben schreag was fehlt, gibts da auch keine Probleme. Lediglich wenn sich Eiter bildet sollen wir wiederkommen. Pflaster ist nicht mehr unbedingt notwendig, da die Wunde ja geschlossen ist. Wir werden es aber tagsueber draufbappen als Extraschutz und als Sichtschutz.

10 comments:

  1. Uuuuui, klasse. Zu schade, dass wir keine Zeit mehr haben, euch zu besuchen und das neue Badezimmer ausprobieren können.

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, ihr kennt ja das alte noch :-). Ist nun nicht mehr wiederzuerkennen, Gott seid Dank :-).

      Delete
  2. Jetzt habt Ihr das Haus soooo schön gemacht und zieht bald weiter. Hoffentlich findet Ihr einen Käufer, der Eure Arbeiten zu schätzen weiß.

    ReplyDelete
    Replies
    1. solange der Preis stimmt, kann er es ggf auch abreissen (was ich hier nicht wirklich glaube in der Strasse). Wir wolltes es ja vorrangig fuer uns schoen haben, und soviel Baeder braucht eigentlich kein Mensch ... Aber natuerlich hoffen wir, dass der ganze Einsatz appreciated wird von irgendjemand.

      Delete
  3. Das sieht spitzenmäßig aus! :-) gefällt mir sehr gut.
    Dominik weiterhin gute Besserung. Ich hoffe das heilt alles gut ab...und der Riesenschreck ist auch bald verarbeitet.
    ♡liche Grüße,
    Christina

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke :-). Kind ist erstaunlich tapfer, der kann da soagr drauf gucken - was ich noch nicht kann. Deshalb schon darum tagsueber weiter Pflaster. Ich bin aber sehr froh, dass es anscheinend kaum noch weh tut. Ich geb ihm aber morgens vor der Schule derzeit immer eine Schmerztablette, da das Schreiben unangenehm ist, da es Druck auf die Wunde verursacht.

      Delete
  4. Das habt Ihr wirklich toll hinbekommen. Ich kann mich SonjaM nur anschließen mit der Hoffnung, dass der künftige Besitzer Euren Aufwand zu schätzen weiß.

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke :-). wir wuerden uns auch sehr freuen, wenn es jemand kauft, weil er es wertschaetzt. steckt ja doch eine menge arbeit drin.

      Delete
  5. Wie immer eine super Arbeit, aber was ist denn das mit der Badewannen Beschichtung, ich habe das noch nie so gesehen, bewährt sich das?
    In eurem Fall muss es ja zwar nicht lange halten :-))))
    Also gute Lern Erfolge für die Einbürgerung und habt noch eine gute Zeit in eurem schönen Heim.

    ReplyDelete
    Replies
    1. eigentlich soll es so lange halten, wie auch eine normale Badewannenlackierung bei Auslieferung. Es ist Farbe mit einer stossfesten/kratzfesten Beschichtung. Diese Art von badewannen-Ueberholung ist hier in Nordamerika nicht unueblich, gibt im Baumarkt auch Kits zum selbermachen. Aber wir wollten das vom Fachmann haben, da es doch ganz schoene Daempfe entwickelt beim arbeiten etc. Wanne rausreissen haette bedeutet, dass wir auch die Fliesen/Waende drumherum komplett neu haetten machen muessen, darauf hatten wir aber keine Lust mehr *zugeb*. Das ware deutlich mehr Zeit, Dreck und Geld gewesen. Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis :-)

      Delete