4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



4/19/2017

roadtrip - 6: San Antonio, TX

Am 29.03. sahen wir unseren Stellplatz der Nacht das erste Mal im Tageslicht. Es gibt eine nette website mit dem Namen "freecampsites.com", auf welcher man Campingplaetze finden kann, sowohl kostenlose als auch zum bezahlen. Wir hatten eigentlich einen RV Platz fuer die Nacht im Auge, aber da wir nichts vorgebucht hatten, sind wir an dem vorbeigefahren und noch ca 1h weiter fanden wir dann in Junction den Schreiner City Park, welcher kostenlos war. Wir haben unsere Entscheidung nicht bereut. Es war sehr ruhig, wir standen direkt am Fluss und schliefen hervorragend.

On 03/29 we saw our camping site of last night for the first time during day light. We found that spot on a website "freecampsites.com". Originally we wanted to stay at an RV park (which we don't really like) but since we had no reservations made we drove another hour to Junction where we stayed at Schreiner City Park. We didn't regret our decision, we had a nice and quiet campsite, directly located at a river, and had a very good night sleep.

Unser Blick, als ich die Tuer oeffnete am Morgen

view in the morning when I opened the camper door







Das Wetter war nicht das beste und an meinen Haaren hab ich sofort die hohe Luftfeuchte gemerkt, da sich alles gleich gelockt hat. Wir sind dann rund eine Stunde gefahren und haben uns ein Fruehstueck bei IHOP in Kerrville gegoennt, Kerrville als Ort fanden wir aeusserst nett.

Weather wasn't the best, and I could instantly notice the high humidity with my hair - which got pretty curly. We drove an hour to Kerrville (what a cute little city) where we had some breakfast at IHOP.


Unfall unterwegs :-(. Der Pickup ist von unserer Spur anscheinend ueber den Mittelstreifen auf die andere Fahrbahn gekommen und hat sich dann ueberschlagen gehabt.

accident along the highway. That pickup came from our lane, must have driven over the meridian and then rolled over.




Kurze Zeit spaeter kamen wir dann in San Antonio an.

A little later we arrived in San Antonio.




Es war etwas nervig einen Parkplatz zu finden, da wir in die Parkhaeuser nicht reinkamen mit unserem Camper. Wir konnten dann fuer 11 Dollar auf dem bewachten Parkplatz das LaQuinta Hotels Downtown parken. Dann machten wir uns zu Fuss auf, die Innenstadt ein wenig zu erkunden.

It was a bit of a hasle to find a parking spot since with the camper we wouldn't fit into parking garages. Eventually we parked at a secured lot of the LaQuinta Hotel Downtown for 11 bucks, not too bad. Then we started a little walking tour.


St. Joseph Church


runter zum wunderschoenen River Walk/ down o the gorgeous River Walk









 





Old San Antonio National Bank Building


Der River Walk fuehrt entlang vieler netter Gebiete.

The River Walk stretches along many nice areas.



Municipal Plaza 


Als naechstes besuchten wir die wunderschoene San Fernando Cathedral, welches die aelteste Kirche noch stehende Kirche in Texas ist und eine der aeltesten allgemein in den USA. Sie ist auch im Nationalen Register fuer Historische Plaetze eingetragen. Sie wurde zwischen 1738 und 1750 erbaut und war 1836 auch ein bedeutender Platz der Schlacht um Alamo.

We visited the beautiful San Fernando Cathedral. This cathedral is the oldest standing church in Texas and one of the oldest of the entire US. The building is also listed in the National Register of Historic Places. The cathedral was built between 1738 und 1750, it was also an important location in 1836 during the Battle of the Alamo.

  












St Mary's Catholic Church




Ein kleiner Abstecher in den Buckhorn Saloon mit seinem Souvenir Shop.

We did a short stop at the Buckhorn Saloon and its gift shop.






Post- und Gerichtsgebaeude/ post office and court house



huebsches Double Tree Hotel/ nice looking Double Tree Hotel


Alamo Cenotaph

Der Alamo Cenotaph ist ein Gedenkstein an die Gefallenen der Schlacht um Alamo.

Memorial to all the Alamo defenders.





Alamo

deutsche Hintergrundinformationen


english background information









ein Diorama welches den Angriff auf die Mission zeigt: rund 100 Texaner gegen 1500 Mexikaner.

a Diorama shows the battle: around 100 Texians against 1500 Mexicans.



Lollies mit echten kleinen Skorpionen drin *ohneWorte*

suckers with small scorpions inside. :-(


so ein Suesser/ such a cutie









Und dann war es auch schon Zeit zum weiterfahren, da wir noch rund 5 Stunden Fahrt vor uns hatten bis zum naechsten Schlafplatz

and we had to hit the road again since we still had at least 5 hrs drive ahead of us to our next campsite.


man merkt, dass es viele deutsche Immigranten gab.

one can notice that there have been quite some immigrants from Germany.







und Dinge, die wir nur in Texas auf dem Highway sahen

some things we only noticed on Texas' highways

Texaner scheren sich nicht drum, ob es eine Abfahrt gibt. Man faehrt einfach ueber den Gruenstreifn mitten auf dem Highway runter

Texians don't care about using off ramps. They just leave the highway wherever they want using the grass along the road.



Texanern ist es egal, was da so am Auto rumhaengt und evtl dem dahinter fahrenden Auto um die Ohren fliegen kann.

Texians don't care about what's hanging from their car, or what might hit the car behind them if it gets completely loose.


Texaner kuemmern sich nicht um die zugelassene Passagierzahl der Autos. Wozu hat man die Ladefleache, oder? Wobei ich gerade gelernt habe, dass es in Texas bei Passagieren ueber 18 erlaubt ist, bei Kindern auch in Ausnahmefaellen. Macht es in meinen Augen nicht besser oder sicher ueberhaupt.

Texians don't care about the maximum amount of passengers inside a car. There is a truck bed for a reason, isn't it? But I just learned about Texas law, which allows people over 18 legally ride in the truck bed, even children under special circumstances. There is any common sense missing :-(


Willkommen in Houston/ welcome to Houston



Feierabendverkehr kostete uns eine ganze Stunde zusaetzlich.

rush hour added an hour to our driving time



und wir hielten dann an einem Aldi, der sich uns an der Route quasi anbot :-)

we stopped at Aldi, a German supermarket chain












Ein wenig Suesskram schaffte es dann mit uns auf Reisen zu gehen :-).

We purchased some German chocolate for our roadtrip.

Und wieder: Menschen auf der Ladeflaeche, was keinen hier interessiert.

And again: people on the truck bed, and no one cares about it.


Gegen 21 Uhr kamen wir dann endlich im Galveston State Park an, wo wir die Nacht verbringen.

Around 9pm we arrived at Galveston State Park where we would spend the night.

5 comments:

  1. Für mich einige schöne Erinnerungen, wenn ich mir die Fotos anschaue. Zum Glück sind nicht alle Texaner so ;-), da kenne ich auch viele andere. Doch die Strassen sind schon oft mit Müll am Straßenrand, da hast du recht.

    San Antonio war aber recht schön.....so die Touristenseite halt. Ich sehe es ja auch nur aus dem Blickwinkel eines Urlaubers.

    Aber wieder schöne Fotos gewesen :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. och, wir hatten eine Menge netter Texaner, keine Frage. Isst ja auch nicht jeder deutsche Sauerkraut zu jeder Mahlzeit (soviel zu alle ueber einen Kamm scheren *lach*). Aber Texas war halt der Staat, wo uns die meisten strangen Dinge aufgefallen sind - insbesondere natuerlich aus deutscher Sicht der Dinge. Ansonsten fanden wir den Staat aber schon sehr nett und wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein, aber Houston und Umgebung sieht zumindest nicht nochmal, fand ich absolut schrecklich, auch Galveston Island. Aber fuer mich sind diese Strandhochburgen egal in welchem Land oder Bundesstaat eh nix. San Antonio mochten wir sehr, soviel Historisches dort.

      Delete
  2. Bei uns in North Carolina ist es erlaubt, hinten auf der Ladefläche des Trucks mitzufahren. Es gibt nur ein paar Einschränkungen bei Kindern. In mehreren anderen States ist es auch so, wahrscheinlich gehört Texas dazu. Sicher ist das in meinen Augen absolut nicht...

    ReplyDelete
    Replies
    1. habs grad ergaenzt, in Texas ist es erlaub, selbst fuer Kinder unter bestimmten Umstaenden. Ohne Worte ...

      Delete
  3. Ach ja, die Texaner... Chauvi T-Shirts und Waffengebrauch inclusive. Auf der Ladefläche mitfahren... Der Darwin-Award wird's schon regeln ;-)

    ReplyDelete