4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


10/07/2019

South Dakota (4) - Hill City

07/16/2019

Andreas hatte um 10 Uhr eine Telefonkonferenz und dafuer musste er nach Hill City (rund 10min entfernt) bei uns auf dem Campground war null Empfang. Wir sind dann nach dem Fruehstueck alle zusammen gefahren, da Dominik das dortige Eisenbahn-Museum besuchen wollte.

Andreas had to attend a phone conference, and since there was zero reception on our campground he had to drive the 10 mins to Hill City. Dominik and I joined him for the drive, since Dominik wanted to visit the railroad museum in Hill City.


Wir waren ein paar Minuten frueher dort und konnten dann noch den Zug bei der Abfahrt beobachten.

We arrived a few minutes earlier and were able to watch the train leave.










in dieses Caboose konnte man hineingehen

one could enter the caboose








auf dem Aussengelaende konnte man noch eine wunderschoene alte Lok anschauen

one can find a beautiful old locomotive on display
 







einer der alten Gepaeckwagen/ one of the historic luggage carts


der ehemalige Bahnhof beinhaltet heute einen Souvenirshop und man kann hier Tickets fuer die Rundfahrt mit dem Zug kaufen

the historic train station now houses the gift shop as well as the ticket booth for the scenic train rides





und dann ging es in das niedliche Museum

next we entered the small but cute museum





ein Zeitstrahl zur Geschichte der Eisenbahn

timeline of the history of the railroad


Ausgestellt wurden z.B. Werke eines Kunstwettbewerbs der umliegenden Schulen, die Zeichnungen waren fantastisch!

There was an art exhibition from local students, and those paintings were fantastic.






Dominik und ich haben uns dann einen Film zur Geschichte der Eisenbahn in South Dakota angesehen.

In den USA (und auch Kanada) ist die Eisenbahn als "oeffentliches Verkehrsmittel" eigentlich nur noch an der Ostkueste zu finden, aber auch dort eher im Sinne von Pendlerzuegen und nicht um wirklich damit zu verreisen wie man es aus Deutschland bzw in Europa kennt. Hier in Colorado oder anderen Staaten im Westteil des Landes sind idR alte Dampfloks zu finden mit denen man kleinere Touren macht (so um die 3 Stunden Rundfahrt inkl. Halt) einfach nur durch die Natur.

Dominik and I watched a short video regards the history of trains in South Dakota.

The US and also Canada don't have trains as a form of public transit as we know it from Germany or Europe. The are mostly to be found on the East coast as commuter trains but not fro regular travelling. Here in Colorado or other western states trains are mainly used for scenic drives which last only about 3 hours, often pulled by steams locomotives.


auch innen konnte man einen Wagon betreten

another wagon can be entered inside the museum

 
 






Suess war auch die Modellbahn

a cute model train setup








Moebel aus dem frueheren Bahnhof

furniture from the old train station








Am Eingang konnte man alte Eisenbahn-Zeitungen kaufen aus den letzten 50 Jahren. Dominik suchte sich ein paar Hefte aus als Reiselektuere :-).

At the entrance one could purchase old train magazines from the past 50 years. Dominik took some for the time on the campground.


Wir hatten noch etwas Zeit, da Andreas immer noch am Telefon war, und so bummelten wir die Hauptstrasse noch entlang und goennten uns ein Eis.

Andreas was still on the phone, and so Dominik and I strolled along the main street and got ice cream.




 






kaum ein Ort in den Black Hills ohne Harley Shop

almost every town in the Black Hills has a Harley store



Anschliessend ging es dann weiter zum naechsten Ziel.

And on we drove to our next destination.

4 comments:

  1. Ich glaube nicht, dass ich schon mal einen plausiblen Grund hatte, nach South Dakota zu fahren, auch jetzt nicht ;-)

    Wenigestens wäre ich bestens versorgt, wenn ich mal auf meiner Harley dort vorbei reiten würde.

    ReplyDelete
    Replies
    1. die Ecke der Black Hills hat viele wunderschoene Ecken und bis auf einen Ort hat es uns auch wirklich ueberall gefallen :-). Wir waren auch erstaunt, wie entspannt leer trotz Hochsommer es in den meisten Gegenden war.

      Delete
  2. Aber an der Ostküste und auch in Kanada (zumindest in Ontario und Québec) wird der Zug schon noch als Reisemittel benutzt. Auf der Strecke Montreal nach New York ist quasi die Hölle los. Es finden sich dort vor allen Dingen ältere Leute und jüngere Leute unter den Reisenden. Pendlerzüge gibt es auch, die sind aber für gewöhnlich nicht von VIA Rail, bei uns werden die von der STM gemanagt.

    Na hoffentlich hat Dein Mann ein ruhiges Plätzchen für seine Telefonkonferenz gefunden. Hier ist ja im Starbucks zum Beispiel immer die Hölle los, weil alle das gute WiFi nutzen und zu Hause die Gebühren für den Internetanschluss sparen....

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, der Gatte bleibt bei sowas einfach im Auto, da hat er seine Ruhe. Ausser in Rapid City gibts auch keinen Starbucks, das ist normal in den Cowboy-Provinzen, dass es Starbucks nur in den ein oder zwei grossen Staedten gibt die man in dem Staat finden kann. Internet bei Bedarf geht ja dann uebers Handy als Hotspot sobald Empfang ist (was vorbei ist, sobald man aus den Staedtchen raus ist).

      Delete