4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


11/01/2019

7&8: Dominguez Escalante NCA & Uncompahgre NF, CO

Den Donnerstag verbrachten wir mehr oder weniger am Camper, unterbrochen  nur von einer Runde um den See mit dem Auto. Aber irgendwie hab ich gar keine Fotos gemacht. Die einzigen beiden Fotos zeigen Enten und Wolken *lach*.

Thursday we spent at the trailer, the only other thing was driving around the lake with the car. But I didn't take any pictures except of two: ducks and clouds :-).



Am Freitag entschieden wir uns dann nochmal fuer einen Ausflug. Dabei war wieder eine Schotterpiste auf dem Plan und ein Scenic Byway. 

On Friday we opted for another day trip, a gravel road and a Scenic Byway.



die Route des Tages/ route of this day

maps.google.com

Wir mussten wieder Richtung Grand Junction, wie auch schon am Mittwoch.

We headed towards Grand Junction, as we did Wednesday.













Dann bogen wir ab auf den Unaweep/Tabeguache Snic Byway, eine wunderschoene Strecke. Hier waren wir bereits vor 2 Jahren auch ein Stueck entlang gefahren, und spaeter am Tag wuerden wir aus der entgegenkommenden Richtung ein grosses Stueck davon fahren. Das aber im naechsten Bericht.

We turned onto the Unaweep/Tabeguache Scenic Byway, a wonderful stretch of road. We've also been here two years ago, and later this day we would follow the Scenic Byway from the other direction back to Grand Junction. But that I'll show in my next posting.















Wir bogen dann auf die Divide Road ab, eine Schotterstrasse die ein kleines Stueck in die Dominguez Escalanta National Conservation Area (NCA) fuehrt, und dann weiter durch den Uncompahgre National Forest (NF).

We left the Scenic Byway and turned onto Divide Road, a gravel road which leads a little into the Dominguez Escalanta National Conservation Area (NCA), and also through the Uncompahgre National Forest (NF).

 



hier kann man erkennen, wie sich die Strasse im zick-zack am berg hochschlaengelt

one can notice how the road goes like a zigzag to the top of the mountain









 

 











eines der wenigen Autos, die wir gesehen haben (oder eben nicht dank des Staubes *lol*)

one of the few cars we did see (well, or we did not see due to the dust *lol*)







hier stoppten wir fuer ein Mittagspaeuschen mit den mitgebrachten Snacks :-)

here we stopped for a lunch break with our snacks we brought with us :-)

 




















Und dann war die Strecke auch schon um, wir haben knapp 3 Stunden vom Beginn der Strasse bis hier gebraucht, da wir oft anhielten. Es war sooo idyllisch, keine Geraeusche ausser rauschende Baeume, zwitschernde Voegel und ein paar Kuehen. Himmlisch! Von hier ging es dann entlang des Scenic Byway wieder zurueck.

And that's where the trip of the Mesa ended. From starting on the gravel road to here we needed about 3 hours since we stopped a lot. It was absolutely idyllic, no noises besides the rustling of the trees, the singing of birds, and the moo of the cows. From here we drove back along the Scenic Byway.

No comments:

Post a Comment