4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


10/03/2013

Rückblick: Küchen-Fussboden

Mir fiel grad auf, ich hab noch gar nicht gezeigt, wie wir den alten Belag vom Küchenfußboden entfernt haben bzw. wie anstrengend das für Andreas war.

Zuerst hatte er ja die Fliesen entfernt, was der leichteste Teil war


ich hab nur das Foto gemacht und dann auch beim einsammeln geholfen


unter den Fliesen waren Sperrholzplatten. Leider war das mit dem Schrauben entfernen doppelt schwer: erstens weil der Fliesenkleber darüber so fest drauf war, dass man nicht schrauben konnte und zweitens waren die mit unerwartet vielen Schrauben befestigt. Ganz untypisch, wo selbst sonst Rigipsplatten mit gefühlt nur 3 Schrauben überall sonst befestigt sind hier im Haus. Somit dauerte das ewig und brachte den ganzen Zeitplan durcheinander. Andreas musste die Platten stückchenweise abhebeln, da sie auch dabei immer wieder zerbrachen.



das war das Ergebnis nach einem Tag. Für den Rest brauchte er nochmal fast genauso lange und wir mussten erst die Haushaltsgeräte etc wegräumen.


Soweit der kleine Rückblick ;-). Inzwischen ist der Fußboden ja drin.

No comments:

Post a Comment