4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


1/02/2014

Unser unspektakuläres Silvester ;-)

Dieses Jahr waren wir abends zu dritt zu Hause und hatten einen ruhigen Abend. Dies ist im Zusammenhang mit Silvester von daher negativ gemeint, da es keine Raketen am Himmel gibt und keine Böllerei etc. Das ist nämlich verboten, zumindest in Metro Vancouver. Allerdings soll es zumindest 2014 ein großes öffentliches Feuerwerk in der Innenstadt geben, Privatleute sind bisher aber weiterhin ausgenommen.

Somit waren wir tagsüber nochmal schnell bei Walmart (die meisten Geschäfte haben bis zum Abend auf)

Junior fand diese hässliche Mütze im Sale Regal - wir haben sie nicht gekauft *g*



Allerdings haben wir die deutsche Tradition mit Pfannkuchen und auch Bowle beibehalten ;-)




Die beiden Männer haben abends lange auf der Wii gespielt und ich habe gelesen. Gegen 22.00 ging es dann für Dominik ins Bett (er wusste, dass es eh kein Feuerwerk gibt) und wir haben es uns dann auf der Couch gemütlich gemacht und noch 3 Folgen "Sons of Anarchy" auf Netflix geguckt. Um Mitternacht riefen dann Manfred und Martina an und das war unser unspektakulärer Jahreswechsel.

Wir haben in Deutschland selbst auch nicht wirklich Raketen abgefeuert, lediglich mit Dominik 2 oder 3 am frühen Abend. Aber ganz ohne Feuerwerk etc ist es doch etwas komisch und für uns kein wirkliches Silvester. Somit hoffen wir auf dieses Jahr und werden dann wahrscheinlich auch in die Innenstadt fahren am New Year's Eve.

Für Dominik gab es kurz vor Jahresende übrigens noch ein Highlight: wir haben einen neuen Spielzeugladen entdeckt und der führt Siku-Autos ;-). Der erste, den wir in Nordamerika damit entdeckt haben




Die Angestellte dachte bestimmt, wir sind bescheuert, weil wir uns so gefreut haben ;-). Neben uns stand eine ältere Dame, die sich den Korb mit den größeren Sachen davon vollgeladen hatte, um sie den Enkeln zu schenken. Wir kamen dann ins Gespräch und sie meinte auch gleich, sie hätte ihrer Tochter schon gesagt, dass sie die nicht verkaufen darf, wenn die Jungs damit nicht mehr spielen. Sie will sie dann zurück und für die Urenkel aufheben ;-). Deutsche Qualität ist eben überall bekannt.

No comments:

Post a Comment