4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


4/09/2012

Ausflug nach Squamish, B.C.

Am späten Vormittag fuhren wir am Ostermontag nach Squamish. Das sind ca 1,5h Fahrt ab unserem Wohnort. Das Wetter war bei losfahren schön warm und sonnig, so dass man im T-Shirt fahren konnte.


Ein Großteil der Strecke führt über den Highway 99, der auch Sea to Sky-Highway genannt wird. Der Aublick ist einfach atemberaubend. Wir kannten ihn zwar schon aus vorherigen Urlauben, aber alleine der Fahrt wegen war der Ausflug schon ein Muss ;-). Ein paar Ausblicke während der Fahrt:







 Dominik zog es vor zu lesen






Und auch Teddy war dabei (die Kleidung stammt übrigens aus Dominiks Babytagen *g*)




 Wir sind da



Im Hintergrund sieht man den Stawamus Chief, der absolut imposant ist. Irgendwann werden wir da auch nochmal hochwandern.



Das Örtchen an sich ist eher verschlafen. Allerdings wurde hier die Serie "Men in Trees" gedreht, die offiziell in Alaska/ USA spielt ;-)







Dann ging es hierhin















Bei der Rückfahrt haben wir dann noch kurz am Vistor Centre angehalten und uns mit Broschüren eingedeckt für Ausflugsziele. Im Souvenirladen an der Kasse wurden wir dann von einer älteren Dame bedient, die aus Österreich vor vielen Jahren eingewandert ist. Die hat sich sehr darüber gefreut, mal wieder deutsch zu sprechen.



Weiter ging es zu den Shannon Falls, einem Wasserfall gleich in der Nähe.













Das hier wird an einem anderen Tag nochmal besucht: ein großes Bergwerk-Museum in Britania Beach: http://www.tourismsquamish.com/attractions/britannia-mine-museum



Und das letzte Ziel war ein kleiner Park am Wasser






Hinten wo der Qualm ist stehen die Camper-Busse/Anhänger am Strand







Als wir in Vancouver über die Brücke nach Nord-Vancouver fuhren und man hinterher einen Wahnsinns-Blick auf die Berge samt Ozean hatte, flossen 2-3 Tränchen bei mir. Einfach weil es sooooo toll ist hier zu wohnen inmitten der tollen Landschaft. Wir können es immer noch kaum fassen.

13 comments:

  1. Das habt ihr genau richtig gemacht mit dem Auswandern! Manchmal kann man es nicht glauben, ich kenne das Gefühl! :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke *knuddel*, wir sind auch absolut glücklich mit unserer Entscheidung!!!

      Delete
  2. Die Landschaft sieht wirklich klasse aus. Österreicher sind wohl auch überall anzutreffen ;-) das die sich dort wohl fühlen ist logisch...... es sieht auf manchen Bildern aus wie bei uns am Ossiacher See ;-). Es wird nur alles etwas größer sein bei euch.

    Das muss schon ein tolles Gefühl sein...... ok, dass hatten wir hier auch, als wir hier ankamen..... wir dachten dann auch, da wo andere Urlaub machen leben wir jetzt. Ist nur nicht mehr so ganz prickelnd, aber dennoch schön!! Legt sich halt mit der Zeit.

    Glückwunsch nochmal zum Arbeitsvertrag deines Mannes. Jetzt wirst du dann bald alleine zu Hause sein. Ist nochmal ein neues und anders Gefühl. Jetzt kommt dann der richtige Alltag .... ;-)

    LG

    Claudia

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke Dir ;-) Ohja, größer trifft es. Da wo wir unten als letztes waren, fahren auch große Hochseeschiffe und es sieht aus wie ein kleiner See *lach*.

      Delete
  3. Tolle Bilder, Tolle Ausfluege habt Ihr da gemacht.

    Komm schon gar nicht mehr nach alles anzuschauen. hihihii

    Nur noch 4 Tage bis ich Urlaub habe. Uiii und dann gehts in die Heimat. Wird ne Ueberraschung deshalb wird der Bericht erst nach ca 1 Woche erscheinen.

    LG

    ReplyDelete
    Replies
    1. oh man, dann gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Spass in Good old Germany!!!

      Delete
  4. Tolle Landschaft! Viele Fotos... Eine beeindruckende Ecke ist es bei euch!

    Ich bin neugierig: Welches dicke Buch liest Dominik da??? Unsere Kinder duerfen waehrend der Fahrt nicht lesen, da wir dann immer ganz bestimmte Tueten brauchen :-))). Sie sind auch richtige Leseratten. Wir waren heute mit Ben in der Buecherei und haben ihm 15 Buecher mitgebracht (aber nicht so dicke Schinken!!). Wir haben ja zur Zeit spring breaks und viel Zeit zum Lesen.

    LG aus North Carolina
    Hedda.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Im Auto hatte er
      Cornelia Funke: Gespensterjäger
      http://www.amazon.de/Gespensterj%C3%A4ger-Cornelia-Funke/dp/3785570511/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1334096066&sr=8-2

      Zu Hause lesen wir die "Magisches Baumhaus"-Reihe. Sowohl auf deutsch als parallel auf Englisch (für den Wortschatz/Aussprache trainieren)

      Ich kann auch ohne Probleme im Auto lesen, mein Mann hingegen nicht *lach*.

      LG

      Delete
    2. Wow, hab mal grad nachgeschaut "Gespensterjaeger" hat wirklich ca. 520 Seiten! Aber deutsche Buecher bestellen wir nicht mehr in die USA. Ich weiss gar nicht, ob amazon.de das schicken wuerden und zu welchem Preis? Tamara hat ihr Kindle Fire, da koennten wir deutsche Buecher von Amazon.de kaufen, aber sie hat kein Interesse. Sie will die Buecher lieber in Englisch haben.

      Wir haben auch einige deutsche Buecher (besonders fuer die Kids) mitgebracht, damit das deutsche Lesen nicht verlernt wird. Bei Tamara ist das sicher kein Problem mehr, doch bei Ben schon. Er liest sehr gerne und sehr oft aber natuerlich mehr Englisch. Letztens hatte er ein neues Buch aus D (Willy will's Wissen) bekommen und wollte mir laut daraus vorlesen und er hatte richtig Schwierigkeiten, da er durch das engl. Lesen / Aussprache verwirrt war...

      Magic Tree House liebt Ben auch sehr. Er hat auch schon so gut wie alle gelesen. Wir leihen viel in der Buecherei aus, da wir so viele Buecher gar nicht kaufen koennen / wollen, wie die Kids lesen...

      Nach einem Jahr in den USA kann ich nun mit Ben MEINE englische Aussprache ueben, denn er ist weitaus besser als ich, lach!!

      LG aus North Carolina
      Hedda

      Delete
  5. Schoener Ausflug und schoene Fotos. Ich kann Dich sehr gut verstehen, das Du Traenen in den Augen hattest. Man ist einfach so gluecklich all diese Dinge erleben zu duerfen und bei so einem Anblick wird man sich dessen bewusst. Ich koennte beim fahren auch nicht lesen, denn ich braeuchte dann auch eine ganz bestimmte Tuete ;-). LG

    ReplyDelete
    Replies
    1. der Moment war sooo überwältigend. Mein Mann flüstert mir dann auch immer noch extra ins Ohr "Und wir wohnen jetzt hier!" ;-)

      Mein Mann kann im Auto auch nicht lesen *g*, ich schon.

      Delete
  6. Ja Yvonne , Du/ Ihr habt es richtig erkannt , in DIESEM Land leben wir . Wir zwar nicht in den Bergen , aber wir fuehlen uns in der Praerie sehr wohl . Und auch nach ueber 5 Jahren hat die Faszination nicht ein bischen nachgelassen . Es ist zwar Alltag , aber der schoenste Alltag ,den man haben kann !!!

    Ich kann im PKW auch nicht waehrend der Fahrt lesen . Ich kann dort auch nicht hinten sitzen , mir wird da sehr schlecht.... Im Truck hab ic keine Problems auf dem Beifahrersitz ...merkwuerdig !?

    Gruessle Holger

    ReplyDelete
    Replies
    1. Du bist halt Großes gewohnt *g*.

      Ich find ja schon den Ausblick aus dem Fenster bei klarem Wetter entspannend. Ich könnt stundenlang auf die Berge gucken. Aber jede Ecke hat ihre Vorzuege. Und die werden wir sicher noch nach und nach erkunden. Eine große Tour hatten wir vor 2 jahren mal gemacht : Vancouver - Whistler - Kamloops - Mount Robson - Jasper - Edmonton - Calgary - Banff - Kelowna - Penticton - Vancouver und sooooo tolle Sachen gesehen. Aber die Zeit war zu kurz.

      Delete