4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


6/26/2013

Abschlussfeier in der Klasse

Dienstag war die offizielle Klassen-Abschlussfeier, zu der die Eltern eingeladen waren. Wir durften uns auf den winzigen Stühlen der Kinder setzen, während diese um uns herum auf Tischen saßen. Dann kam eine kleine Rede der Lehrerin und anschließend wurde für 30min eine Photoshow mit Musik vom gesamten Schuljahr gezeigt. Mrs. S. hatte sich sehr viel Mühe gegeben und schon bei den ersten Bildern und der tollen Musik standen uns Müttern die Augen unter Wasser ;-). Es war toll zu sehen, welchen Spass die Klasse hatte und auch mit wieviel Begeisterung die Lehrerin bei der Sache war. Und natürlich auch, wie sich die Kinder im Laufe eines Jahres verändern.

Anschließend bekam jedes Kind eine Urkunde zu einer speziellen Eingenschaft, die das Kind im Laufe des Jahres  auszeichnete ;-). Die Leherin hat das wie ein Ratespiel veranstaltet und die Mitschüler mussten dann herausfinden, wer gemeint war. Das war total witzig, auch wenn die Kinder meist sofort richtig lagen. Dominik bekam den Award als "Awesome Organizer", weil er immer aufgepasst hat, dass beim aufräumen alles am richtigen Platz war etc ;-) (Keine Ahnung wo er das her hat bzw. wo er dieses Talent zu Hause versteckt *lach*)



Als das zu Ende war, haben dann wir Eltern unsere Überraschungen für Mrs. S. überreicht, die nun selbst ganz sprachlos war ;-)

Jedes Kind hatte 2 Seiten bemalt/beschrieben: eine Seite mit Sachen, die sie an der Lehrerin toll finden und eine Seite, was sie am Schuljahr toll fanden. Das wurde laminiert und zu einem kleinen Erinnerungsbuch zusammengefügt.


Dazu gab es einen Geschenkkorb mit Sachen von Starbucks, Wein, anderen Kleinigkeiten und ein Anhänger für ihr Pandora-Armband.



Der Anhänger war mit einem Herzen drin, weil die Kinder sie alle so mochten ;-). Außerdem gab es noch einen Pflanzkübel für den Garten, den eine Mutter selbst gestaltet hat und dann kam die große Überraschung (2 Väter mussten es tragen): ein kleiner Springbrunnen für ihren Garten.



Wir hatten vorher gesammelt und alle Eltern haben 10 Dollar gegeben, wovon das alles besorgt wurde. Hier ist das so üblich und es machen auch wirklich alle mit.

Anschließend haben die Kids dann alleine weitergefeiert mit gesunden und ungesunden Snacks und süßem Saft ;-). Spass muss schließlich auch mal sein!



Das hinter Dominik im Display sind Fotobücher und DVDs mit den Fotos/Musik, die jedes Kind am Tagesende als Erinnerung an das Schuljahr mit nach Hause bekam.


Kaum zu fassen, dass die 2. Klasse nun auch schon wieder geschafft ist.

4 comments:

  1. Wow, ist ja echt toll was da so alles gemacht wird! Und so viele Erinnerungen, die er später seinen Enkelkindern zeigen kann ;-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wir haben ja schon eine CD vom ersten Jahr. Jetzt muss ich mir nur überlegen, wieviel ich vom regulären Schulkram aufhebe (Mathehefte, science etc).

      Wir hatten bisher 2 supertolle Lehrerinnen und im Vergleih zu Deutschland geht das weit über normale Pflichterfüllung hier hinaus ;-).

      Delete
  2. Ein toller Abschluss von einem Schuljahr.... Wesendlich angenehmer als in Deutschland. Das schliesst das Jahr erst richtig ab und zeigt die Wertschätzung an die Kinder für geleistete Arbeit.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, die Abschlüsse sind hier allgemein sehr bewegend. Gestern gabs noch die Schulversammlung, da gabs auch einige Tränchen bei scheidenden Lehrern, Mitarbeitern usw.

      Ich finde es so toll, wie sich die Lehrer (zumindest an unsserer Schule, hab jetzt keinen weiteren Vergleich) einbringen. Hier wird soviel für die Kinder gemacht, die ganze Art und Weise der Lehrer, das freiwillig länger bleiben um mit den Kindern nachmittags oder vor der Schule AGs zu machen bei Wind und wetter (soccer, cross country laufen etc) oder einfach nur spielen auf dem Gelände etc.. Es gibt soviel und sie hat sich jedes einzelne Geschenk mehr als verdient ;-). Heute gab es noch weitere Kleinigkeiten von den einzelnen Eltern *lach*. Unvorstellbar für Deutsche *g*. Es gibt auch jedes Jahr den "Teachers appreciation day" mit großer Kaffeerunde in der Sporthalle für die Lehrer und kleinen Geschenken etc. Aber man sieht wirklich, mit wieviel Liebe und Einsatz jeder einzelne dabei ist.

      Delete