4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


5/06/2021

spring break '21 (7) - Big Bend NP, TX (4)

 Anschliessend fuhren wir zum Boquillas Canyon.

Our next destination was the Boquillas Canyon.



Dieser Trail ist zwar nicht sehr lang, aber schoen :-).

It's a short but beautiful trail.



auch hier eine Kaktusbluete

a cactus bloom


auch hier wieder ein Blick auf den Rio Grande

view of the Rio Grande






Nr 45 wuede rot werden vor Wut ... so kreuzen die Mexikaner hier die Grenze (also den Fluss), um heimlich Souvenirs an die Touristen zu verkaufen

Nr 45 would explode in rage ... Mexicans crossing the border (aka the river) to sell souvenirs to tourists





alles rechts vom Rio ist Mexico

everything to the right of the Rio is Mexico










extra fuer Helmar, Vergleich zu vor 4 Jahren

comparison to 4 years ago














als naechstes hielten wir am Boquillas Canyon Overlook

next, we stopped at the Boquillas Canyon Overlook










Wir kamen am Rio Grande Village an, hier haetten wir eigentlich einen Campingspot gehabt, den wir vor Monaten fuer den Truck Camper gebucht hatten und wo wir vor 4 Jahren schon einmal campten. Es ist ein wirklich toller Platz, aber mit dem Grossen haetten wir hier nicht raufgepasst. Allerdings gibts auch hier einen kurzen Trail mit einem wunderbaren Rundumblick, besonders schoen am Abend (oder Sonnenaufgang).

We drove to the Rio Grande Village, originally we would have camped here. We secured a spot months ago for the truck camper but that wasn't doable with the 5th wheel. It is a really charming campground, and here one can find a cute trail with a gorgeous 360-degree view which is especially beautiful at dawn and dusk.





























Anschliessend gab e an einem kleinen Laden mit Tankstelle fuer alle ein Eis, es war infach superwarm.

We all had some ice cream at a small store/gas station, it was soooo warm.

Ro Grande Overlook





Pipi-Pausen muessen uebrigens auch gut geplant werden, bevor es zurueck ging hielten wir dann nochmal an den Dugout Well, wo es ein Plumsklo gibt. Dominik hat sich hier auch getraut, mit dem Dually zu fahren.

Potty breaks need to be planned well in this area, so we stopped at the Dugout Wells. Here Dominik was brave enough to drive the Dually.







Am spaeten Nachmittag waren wir dann wieder am Campingplatz und entspannten wieder bei diesem tollen Ausblick

We were back at our campsite in the late afternoon and simply relaxed with this beautiful view.


2 comments:

  1. Ist es nicht herrlich, was die Natur selbst in dieser Wüsten artigen Region vorbringt? Kakteen gehören zu meinen Lieblingspflanzen, vielleicht, weil ich selbst auch einen etwas stacheligen Charakter habe ;-) und wenn sie blühen, dann ist das etwas Besonderes.

    Euer Junior muss wohl noch etwas entspannter hinter dem Steuer werden ;-) Aber das wird schon, schließlich fährt er ja einen "Panzer".

    ReplyDelete
    Replies
    1. in seinem kleineren Pickup (uralt F150) faehrt er entspannt. Auf dem Foto war das erste Mal im dually (F350), der ja ganz andere Ausmasse hat, dazu ueber eine Schotterstrasse mit grossen potholes. Er hatte Angst, Papas Auto zu beschaedigen *lol*. Hier in den Bergen kutschiert er uns inzwischen rum, auch runter in die Stadt mit all den Gefaellen/Kurven. Er hat auch noch genuegend Zeit mit ueben, vor September kann er die Pruefung nicht machen, da er die learner's permit ein Jahr haben muss bevor er zur Pruefung darf.

      Die Blueten sind fantastisch (und ich mag Kakteen auch sehr). Ich hoffe, dass wir 2024 im April hin koennen, dann sind wir ja nicht mehr an Schulferien gebunden.

      Delete