4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


2/06/2012

Only 15 days

Die Tage werden immer weniger bis zum Umzug.

Am Samstag haben wir Dominik von den Großeltern abgeholt, da seit heute wieder Schule ist. Die letzten beiden Schulwochen haben begonnen.

Übrigens ist es seit Tagen hier richtiger Frost und sogar ein bißchen Schnee. Richtiger Winter sieht natürlich nochmal anders aus, aber wir freuen uns auch über das bißchen Schnee hier.


Samstag haben wir noch eine große Fuhre zum Sperrmüll gefahren, in einer Garage sammelt sich ja auch einiges an ;-). Sonntag kamen dann ganz liebe Freunde und haben uns beim einpacken der Möbel geholfen. Leider lernt man erst durch so einen Umzug wirkliche Freunde kennen, denn von einigen sind wir mehr als enttäuscht. Aber auch das ist eine Lektion im Leben ;-).



Die Kinder haben sich auch ein wenig im Schnee vergnügt derweil und hinterher bei einem Trickfilm aufgewärmt.




6 comments:

  1. Ja in solchen Situationen weiss man wirklich Freunde zu schaetzen. Wenn es auch traurig und schade ist, das man Enttaeuschungen erleben muss, aber wie Du selbst sagtest, so etwas gehoert zum Leben dazu. Man wird dann doch von Menschen ueberrascht von den man es nicht gedacht haette und man lernt dadurch die Menschen schaetzen. Viel Spass noch in den letzten 15 Tage. Bald geht sie los, die grosse Reise. ;-)

    ReplyDelete
  2. Hallo Bella,

    ja, und das mit dem falsch einschätzen von Menschen haben wir auch in anderen "großen" Situationen schon gemerkt. Aber so ist das Leben. Dafür werden sicher auch wieder neue hinzukommen.

    ReplyDelete
  3. Ja, Yvonne , beim umziehen ,oder ueberhaupt ,wenn man Hilfe braucht , lernt man seine Freunde kennen ...leider geht das auch in einer anderen Richtung ... man hat Leuten geholfen ..in der Meinung ,man hilft Freunden ... ja ,das sind Erfahrungen ,die man eben machen muss ...LEIDER !!! Aber man lernt dadurch auch fuer's Leben !!!
    Geniesst den Winter in Deutschland... ich war am Samstag (mal wieder ;-) ) in Vancouver ...strahlend blauer Himmel ...+ 10 ,Fruehling !!!
    Gruessle aus z.Zt. Raum Calgary ... Sonne +2 :-) ... Holger

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hier ist endlich ein bißchen Winter. Als wir vor 2 Jahren am 01.Juni in Calgary fahren hatten wir auch -1° und Schneefall. ;-)

      Delete
  4. Hi Yvonne, kam leider erst heute dazu bei dir zu lesen. Ich denke, diese Erfahrung mit den Freunden macht jeder durch. Ganz besonders merkt man dies wenn man weg geht. So viele versprechen den Kontakt zu halten. Es werden aber mit der Zeit leider immer weniger. Bei uns ist von DE her so gut wie nichts geblieben, traurig. Es kommen aber viele viele neue Bekanntschaften hinzu. Vielleicht entwickeln sich aus einigen Freundschaften. Auch bei euch wird dies so kommen. Ich drücke euch die Daumen für einen guten Endspurt. Nun ist es bald soweit. LG aus Winnipeg

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Petra,

      ah, Ihr seid zurück. Hoffe, Ihr hattet eine schöne Tour ;-). Ich denke auch, es wird wenig bleiben und genug neues kommen. Es wird ein neues Leben wohl in jeder Hinsicht. Ja, die Woche ist so voll, das glaubt man gar nicht. Freitag kommt der Container. Fahren jetzt erstmal zum Gewerbeamt, die Selbständigkeit hier löschen lassen. Dann noch 3 Arzttermine diese Woche, Abmeldung beim Bürgeramt, Abholungen von ebay, Vorbereitungen fürs Abschiedsfest in der Schule usw. Wird wohl keine Langeweile aufkommen *lach*. LG zurück, Yvonne

      Delete