4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


8/20/2013

Kurztrip in die Rockies - Tag 1

Am Freitag ging es morgens los zu einem Kurztrip in die Rockies, um Nicole und Jannik etwas von der imposanten Natur zu zeigen.

Die Strecke des Tages


Kurz vor Hope hatten wir dann die Premiere, dass wir von der Polizei wegen Speeding angehalten wurden. Da wurde uns kurz warm, als der Polizist uns mit dem Blaulicht folgte. Es war aber ein sehr netter und meinte als erstes "You are doing pretty good", kanadische Freundlichkeit eben *grins*. Problem war, dass wir nicht aufgepasst hatten und es eine 100er Zone war, wir aber dachten 110 und uns bei 120 eingependelt hatten. Er meinte nur, wir mögen etwas langsamer fahren, damit wir doch sicher ankommen (hihi, wieder die kanadische Höflichkeit) und es würde uns sonst 190 Dollar kosten. Dann durften wir weiter fahren, nochmal Glück gehabt ;-). Wobei ich sagen muss, wir achten allerdings sonst wirklich drauf, nicht mehr als 10km/h drüber zu sein, da auch Speeding-Tickets eine Verlängerung des Visas verhindern können.

Zwischenstop in Hope, da die Kinder einen BC-Pass hatten, in welchem sie Sticker sammeln konnten für einen Preis



Der Weg war natürlich lang, führte dabei aber auch durch die verschiedenen Vegetationszonen allein hier in BC. Während es bei uns im Süden und am Wasser alles grün ist, ist es in der Gegend um Kamloops ja sehr trocken.



Und wir nähern uns wieder den Bergen und es wird grüner




Endlich waren wir dann auch am Mount Robson, leider verschlechterte sich das Wetter merklich und er war schon halb verschwunden


An der Visitor Info bekamen die Jungs dann ihren 6. Sticker und damit eine faltbare Wasserflasche


mal etwas rumtoben im Regen, der gerade einsetzte


die Wolken schoben sich immer weiter nach unten am Mt. Robson


und je mehr wir uns Jasper näherten, umso stärker wurde der Regen


Ankunft im Jasper Nationalpark


In Jasper haben wir dann Halt gemacht und sind etwas entlang der Hauptstrasse gebummelt. Ich hab da jetzt nicht soviel fotografiert, da Andreas, Dominik und ich ja schon 2x hier waren. Fotos könnt Ihr sonst hier sehen: klick

 


Wir haben uns dann gleich noch in eine Pizzeria gesetzt und Abendbrot gegessen. Ausblick vom Tisch auf der Dachterrasse aus ;-)

 

Und gegen 20.00 ging es dann weiter nach Hinton, wo wir für 2 Nächte noch ein bezahlbares Motel gefunden haben. Unterwegs habe ich noch die Berge bestaunt und plötzlich tauchten auch noch 2 Cariboos auf








Hach, ich liebe die Berge ;-).

No comments:

Post a Comment