4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


8/28/2013

Reise in die Vergangenheit - Burnaby Village Museum

Am Samstag machten wir einen Ausflug ins Burnaby Village Museum (klick), einem historischen Museums-Dorf. Wie auch letzten Sommer war der Eintritt frei. Es war auch entspannt leer und so konnten wir in aller Ruhe durchbummeln.

Begonnen haben wir wieder an der Streetcar Scheune, wo man eine alte Straßenbahn besichtigen konnte und auch viel wissenswertes dazu erfahren kann. Andreas erklärte Dominik dann noch einiges anschaulich an der Bahn


 


Der nächste Stop war das Haus der Familie Elworth, dass ich sofort beziehen würde ;-). Ich liebe die große Veranda




Wir legten einen kleinen Stop bei den Stride Studios ein. Darin kann man etwas über die Entwicklung des Radios erfahren und es wird tatsächlich ein Radiosender von dort ausgestrahlt.


Im General Store wurden wir dann darauf hingewiesen, dass die Kinder eine Art Schnitzeljagd machen können. Überall im Dorf waren kleine Tafeln mit Morsezeichen versteckt, die man finden musste und decodieren. Also ging es ans Werk


Dabei besichtigten wir natürlich nebenbei die weiteren Häuser

im General Store


ein paar Straßenansichten

Eine Log Cabin

Das Steam Equipment




Beim Blacksmith (Schmied)


Im Auto-Shop


beim Tinsmith (Blech-Schmied)


Und auch ein Besuch beim alten Karussell


in der linken unteren Ecke seht Ihr einen Fotoautomaten. Da konnte man ein Foto von sich machen lassen und gleich per Mail verschicken. Wir habens natürlich auch gemacht *lach*


Irgendwann hatten die Jungs dann die Morsecode-Aufgaben gelöst und es gab im General Store zur Belohnung einen Lolly


Auf dem Rückweg kamen wir noch an einigen weiteren Häusern vorbei

Live Musik im Pavillion


die Schule

 


und die Kirche war gesperrt, da dort eine echte Hochzeit stattfand ;-)


Danach ging es noch kurz zu einem Outdoor-Laden, da Nicole dort einmal gucken wollte. Letztendlich haben wir uns dann einen neuen Schulrucksack für Dominik mitgenommen, damit die großen Bibliotheksbücher besser reinpassen, und für mich eine neue Mütze. Danach ging es noch ins Metrotown Shopping Centre und anschließend nach Hause.

No comments:

Post a Comment